Category: Wold of Trust WOT

WOT World Of Trust ist Datenspitzel, wir wussten es immer

WOT

Nun ist es endlich klar.

World Of Trust ist schon immer ein übler Drecksladen. Wir hatten viele Jahre davor gewarnt, aber die Masse musste ja unbedingt glauben, was Trolle als gut oder schlecht bewerteten.

Dabei muss man nicht studiert haben, um zu verstehen, das kostenlos in 99% aller Fälle irgendwann eine Betrügerei ist.

WOT entfernen:

1.) Entfernen Sie das Add-On.

2.) geben Sie im Browser about:config ein, ja Sie kennen das Risiko.

3.) Suchen Sie wot

4.) Setzen Sie alle gefundenen Einträge nur auf #

Doch es gibt noch mehr Einträge mit “weboftrust.” Auch diese hab ich schon seit Jahren auf # oder Null gesetzt. Negative Effekte gab es nicht.

5.) Browser schließen, fertig.

Dieser Hinweis bezieht sich auf Firefox. Auch andere Browser können betroffen sein.

Ich übernehmen keinerlei Garantie, dass dieses Vorgehen sinnvoll ist. Machen Sie sich eine Kopie vom Browser, um ggf. es wieder zurück zu setzen.

Nun wird es Zeit, dass Firefox selbst auf den Prüfstand kommt. Welchen Anteil haben die an der Datenklauerei? Warum haben die Macher von Firefox über Jahre penetrant für dieses Betrüger Add-On geworben? Warum finden sich in der about:config massenweise voreingestellte Zeilen für WOT und worldoftrust?

All denen, die für eine Kaufentscheidung kostenlose Trust Dienste benötigen, sei gesagt: Finger weg. Der Teufel ist ein Eichhörnchen. Wenn man ihn erkennt, ist es schon zu spät.

Alaf und Helau!


Um sicherer zu sein, sollte man grundsätzlich den Referer abschalten, damit die Herkunft nicht immer mitgeschleppt wird. Dann sollte man – z.B. Firefox – auf “privaten Modus” setzen. Letzte Idee ist, den Browser grundsätzlich in einer Sandbox zu benutzen. (z.B. Sandboxie) Und der Browserverlauf sollte grundsätzlich abgeschaltet sein. Das alles macht die Handhabung etwas umständlicher, aber es kann sich lohnen.

Eigentlich könnten solche Probleme rechtzeitig erkannt werden, wenn die Politik Browser grundsätzlich prüfen lassen würde. Aber wahrscheinlich wird man dann den Bundestrojaner auf dem Rechner haben.

Einzige sichere Maßnahme: Internet AUS 😉

Advertisements